KULTI 39

Logo-KULTI-39 250pxDie Menschen in Hennigsdorf gleich welcher Herkunft haben ein Interesse an dem sozialen Raum und an der Teilhabe am öffentlichen Leben in der Stadt in der sie leben und wo sie zuhause sind. Daher ist es notwendig, Projekte und Aktionen in Hennigsdorf durchzuführen, welche die interkulturelle Öffnung fördern, damit Menschen mit Migrationshintergrund ebenso erfolgreich und selbstverständlich wie ihre Mitbürger*innen ohne Migrationshintergrund, an den sozialen Angeboten partizipieren können. Um dies zu realisieren, ist es wichtig, dass bestehende Barrieren, welche den Zugang zu diesen Angeboten erschweren, abgebaut werden und dass eine gewisse Sensibilität für andere Kulturen im Umfeld erzeugt wird. Bedeutsam ist es ferner, dass die Fähigkeit mit anderen Kulturen erfolgreich zu interagieren, ausgebaut bzw. erlernt wird. Das Verständnis für andere Verhaltensweisen und Denkmuster sind genauso elementar, wie gewisse Kenntnisse über andere Kulturen und der damit verbundenen Empathie bezüglich der Unterschiedlichkeit anderer Kulturkreise. Um ein gelingenderes Miteinander in Hennigsdorf zu fördern ist es wichtig einen deutlich spürbaren Geist von Offenheit und eine Atmosphäre des Willkommenseins zu erzeugen.
Die gleichberechtigte interkulturelle Begegnung zielt auf Anerkennung. Dabei geht es auch um Anerkennung von Differenz, der Anerkennung der Verschiedenheit kultureller Gruppen. Anerkennung bedingt Beteiligung der verschiedenen kulturellen Gruppen am gesellschaftlichen Gestaltungsprozess. Es brauchte also Möglichkeiten zur Begegnung mit einheimischen Hennigsdorfer*innen, um die Integration zu fördern und Vorurteile abzubauen.
Das *KULTI 39“ mit seinen Angeboten bietet diese Möglichkeiten der Begegnung und des gemeinsamen Wirkens.

 

Kreativität Unterhaltung Lebendigkeit Teilhabe Integration -

 

Das Projekt „KULTI 39“ versteht sich als ein Treffpunkt und kommunikativer Mitmach-Ort mit verschiedensten Angeboten, Projekten und Aktivitäten von und für Einheimische und geflüchtete Menschen aus der Region.
Mit dem „KULTI 39“ in Hennigsdorf, ist im Juli 2016 ein Treffpunkt entstanden in dem verschiedenste Angebote für Geflüchtete und einheimische Menschen unterbreitet werden. Der Das Projekt stärkt die Willkommenskultur in Hennigsdorf und bildet einen weiteren Pfeiler, der die Vernetzung der lokalen Multiplikation ermöglicht und begünstigt.
Die Räumlichkeiten bieten einen Veranstaltungsraum mit kleiner Bühne, eine großzügige Gemeinschaftsküche, eine Werkstatt, eine Töpferei sowie Beratungs- und Büroräume. Eine kleine Terrasse sowie ein Bauspielplatz für Kinder und ein Grillplatz befinden sich im Außenbereich.
Die Angebote des Projektes *KULTI 39* können sich immer wieder verändern. Das Team gibt die Grundstrukturen vor. Die Inhalte werden von den Nutzer*innen bestimmt.

Kreativität

  • Töpferprojekt
  • Nähcafé

Unterhaltung

  • Offener Freizeittreff (PC- Terminals, Billard, Dart, Kicker Tischtennis, Filme)
  • Hennigsdorfer Tafel mit Tafeltalk
  • Kochabende

Lebendigkeit

  • Nachbarschaftshilfe (Repaircafé, Beratung und Unterstützung im Alltag)
  • Feste feiern

Teilhabe

  • Projekte selbst initiieren
  • Mitgestalten (gestalten statt verwalten)
  • Ehrenamt, Selbsthilfefahrradwerkstatt

Integration

  • Interkulturelle Soziale Arbeit
  • Begegnungstage
  • Angebote für alle Generationen

Adresse:

Parkstraße 39
16761 Hennigsdorf

Kontakt:

Alexander Piskorz
E- Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Logo-KULTI-39